Pilates & Yoga

Physiotherapie
Prävention
Wellness

 

Pilates

„Nach zehn Stunden spüren Sie den Unterschied, nach zwanzig Stunden sehen Sie den Unterschied und nach dreißig Stunden haben Sie einen komplett neuen Körper!“ (Josef H. Pilates)

 

 Was ist Pilates?

Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining aus Dehn- und Kräftigungsübungen. Es stärkt und formt die Muskulatur, verbessert die Haltung, fördert sowohl die Beweglichkeit als auch die Balance und vereint Körper und Geist. Josef H. Pilates erkannte das muskuläre Band um unsere Körpermitte – er nannte es „Powerhouse“, den Ausgangspunkt all unserer Bewegungen. Bauch, Rücken und Hüftmuskulatur sind ein Teil davon, die alles entscheidende Kraft aber kommt aus der tiefliegenden Muskulatur, wie beispielsweise dem Beckenboden. Alle Übungen basieren auf einem ausgleichenden harmonischen Training, bei dem alle Muskelgruppen gleichermaßen gestärkt und gedehnt werden. Die Pilates-Methode trainiert den gesamten Körper und schafft so einen Ausgleich zwischen Kraft und Beweglichkeit. Die körperliche Kraft entwickelt sich aus fließenden Bewegungen – somit ist Pilates für Menschen jeden Alters geeignet. Die Konzentration auf die Bewegungsabläufe und die bewusste Atmung stellen eine Verbindung zwischen Körper und Geist her. Mit zahlreichen Pilatesübungen kann jeder Mensch individuell trainiert und gefördert werden. Die Bandbreite reicht vom aufbauenden Basic-Training bis zum anspruchsvollen Individual-Training. Pilates kann als reines Mattentraining, als Kombination von Mattentraining mit Kleingeräten und als Gerätetraining ausgeführt werden.
 
 
  Pilates Forchheim Pinzberg

Pilates passt immer

Männer schätzen Pilates, weil es abwechslungsreich und fordernd ist, gerade das Training an den Pilatesgeräten ist für Männer besonders interessant. Für ältere Menschen ist ein leichtes, regelmäßiges und gelenkschonendes Training ideal. Sie stärken so ihre tiefe Stützmuskulatur, verbessern die Beweglichkeit und trainieren den Geist. Viele Jugendliche haben schon sehr früh Haltungsschäden. Pilates verbessert die Körperspannung, -haltung und -wahrnehmung und vermittelt so einen bewussten Umgang mit dem eigenen Körper. Während der Schwangerschaft kann Pilates bei normalem Schwangerschaftsverlauf nach Rücksprache mit dem Gynäkologen so lange ausgeübt werden, wie es der Bauchumfang zulässt. Das Training kräftigt Rücken, Bauch und Beckenboden. Allerdings sollte man schon vor der Schwangerschaft Pilates trainiert haben und nicht erst währenddessen neu einsteigen. Nach der Schwangerschaft eignet sich Pilates ideal als Rückbildungstraining.

Wie oft sollten Sie trainieren?

Ideal sind 1 bis 3 Trainingseinheiten. Sie tragen bequeme Sportkleidung und trainieren barfuß oder in Socken. Eine Trainingseinheit dauert 55 Minuten.

Unterrichtsformen

Der Unterricht in Kleingruppen ermöglicht ein individuelles Eingehen auf den einzelnen Teilnehmer. Die Unterrichtsgruppen sind in Basic (Anfänger), Mittelstufe und Fortgeschritten aufgeteilt. Einzelunterricht ist die ursprüngliche Form des Pilatestrainings. Der Trainierende zieht daraus den größten Nutzen, denn der Trainer kann auf persönliche Bedürfnisse am besten eingehen. Er stellt speziell auf den Teilnehmer abgestimmte Übungen zusammen – auch aus physiotherapeutischer Sicht, wodurch sich beim Trainierenden schnell ein fühlbarer und sichtbarer Erfolg einstellt. Auf Anfrage ist auch Unterricht zu zweit oder in einer individuellen Kleingruppe möglich – an Ihrem Wunschtermin. Termine können jederzeit telefonisch oder über info@praxis-wohlfuehlen.de vereinbart werden.
 
 

Pilates Tower

Auch der Pilates Tower arbeitet mit einer Kombination aus verstellbaren Federn. Sie unterstützen bei der Bewegungsausführung und regulieren den Schwierigkeitsgrad der Übungen. Anfänger und Fortgeschrittene trainieren an diesem Gerät ihre Körperstabilität in Einzel- oder Gruppenkursen mit Übungen, die individuell auf das jeweilige Trainingslevel angestimmt werden.
 
 
  Pilates Forchheim und Pinzberg

Pilates Reformer und Pilates Chair

Reformer und Chair sind von Josef Pilates entwickelte Trainingsgeräte. Durch verstellbare Federn werden die Bewegungen gezielt geführt. Die Übungen können so aber auch erschwert werden. Sie trainieren die Körperstabilität und verstärken Dehnungen. Die Geräte sind für Anfänger bis Fortgeschrittene geeignet und werden im Einzel- oder Duotraining und in Gruppenkursen angewandt. Dadurch kann das Training individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet werden. Für den Reformer und den Chair gibt es eine Vielzahl verschiedener Übungen, die je nach Trainingslevel ausgewählt werden.
 
 
Übung Pilates Reformer

 

Reformer

 

 

Praxis wohlfühlen

 

Praxis wohlfühlen

Personal Pilates-Training bei Ihnen zu Hause oder bei uns im Studio

Nach gemeinsamer Terminabsprache erstelle ich einen gezielten Trainingsplan, den ich individuell auf Ihre Wünsche und Ziele abstimme und laufend anpasse. Der Trainingserfolg stellt sich so deutlich schneller ein, da das Training intensiv und individuell angepasst ist und ich Sie kontinuierlich verbessere und motiviere. Ich habe meine Pilatesausbildung 2002 begonnen und bis zur Peak Pilates Comprehensive- und Studioausbildung ausgebaut. Ich erweitere mein Wissen ständig und besuche regelmäßig Fortbildungen und Workshops bei erfahrenen Ausbildern. Ich möchte Ihnen mit meinem Wissen und meiner Überzeugung Freude und Spaß an dieser einmaligen Trainingsmethode vermitteln und freue mich auf das gemeinsame Training!
 
 
Pilates Wohlfuehlen   Pilates wohlfuehlen   Studio Wohlfuehlen   Studio Wohlfuehlen

Wissenswertes über Josef Pilates

Josef Pilates wurde 1880 in Mönchengladbach geboren. Als Kind litt er an Rachitis, Asthma und rheumatischem Fieber. Er stellte sich dieser körperlichen Schwäche mit gymnastischen Übungen und Krafttraining. Nach fünf Jahren hatte er seine schwächliche Konstitution überwunden und sein muskulöser, klar definierter Körper diente als Studienobjekt und Modell für anatomische Zeichnungen. Im Alter von 32 Jahren ging er nach England, wo er sein Geld als Boxer und Zirkusartist verdiente. Später bildete er Polizisten von Scotland Yard im Boxen, Ringen und Selbstverteidigung aus. Zu Beginn des 1. Weltkrieges kam er als Deutscher in ein Internierungslager. Hier war er als Krankenpfleger tätig und erkannte, wie wichtig es ist, seine Patienten nicht nur körperlich gesund zu pflegen, sondern sie seelisch aufzurichten. So trainierte er seine Mitgefangenen nach dem von ihm entwickelten Gymnastikprogramm. Für die bettlägerigen Patienten entwickelte er Geräte mit Seilzügen und Bettfedern – so entstanden später Reformer und Cadillac mit Federwiderstand und gleitendem Wagen. 1923 wanderte er endgültig nach Amerika aus und heiratete 1925 seine Frau Clara. In New York eröffnete er sein erstes eigenes Trainingsstudio. Im selben Gebäude befand sich das New York City Ballett, was ihn inspirierte, spezielle Übungen für Tänzer zu konzipieren. Unter seinen Schülern waren Ballettgrößen wie Martha Graham, George Balanchine ebenso wie Geschäftsleute, Politiker und Sportler. Während dieser Zeit hatte Pilates Kontakt zu chinesischen Einwanderern, deren Thai-Chi-Grundlagen er in seine Trainingsmethoden einarbeitete. So entstand sein Mind-Body-Konzept – eine Synthese von Körper und Geist. Zudem entstanden in Erinnerung an die Zeit im Internierungslager seine Trainingsgeräte mit dem Namen Cadillac, Reformer, Tower und Barrel. Sie wurden nach seinen eigenen Konstruktionsplänen in Handarbeit angefertigt. So baute Pilates seine eigene Trainingsmethode Schritt für Schritt aus – und nannte sie „Pilates-Methode“. Bis er 1967 im Alter von 87 Jahren starb, unterrichtete Pilates seine Methode.

Yoga

Yoga gilt als eine der ältesten Bewusstseinsübungen der Welt. Es ist keine Lehre, sondern ein Schlüssel zum Verständnis, was Bewusstsein ist. Das vertiefende und achtsame Üben von Asanas (Körperhaltungen) und Pranayama (Atemübungen) wirkt stärkend und zugleich beruhigend auf Körper, Geist und Seele. So ist es möglich, zu mehr innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden und z. B. mit Stress und Alltagsbelastungen umgehen zu lernen.

 

Yoga Forchheim

 

Giri-Yoga

In unserem Studio unterrichten wir den Pfad des Giri, der eine sehr lange Tradition im Yoga hat. Giri, ein altes Sanskrit-Wort für Berg, stammt aus dem Himalaya. Dabei steht der Berg für den Wesenskern des Meditierenden und die Verbindung zwischen Himmel und Erde in ihm selbst. Giri-Yoga geht auf Goraknath, einen indischen Yoga-Meister aus dem 7. Jahrhundert, zurück. Um sein Leben ranken sich viele Legenden, die den Weg des einfachen Rinderhirten zum Yoga-Meister nachzeichnen, der den Tod überwand und seit dem 13. Jahrhundert vor allem in Nordindien in Tempeln verehrt wird.

Elemente des Giri-Yoga

Giri-Yoga ist sehr naturverbunden und arbeitet im Einklang mit Naturelementen wie Krafttieren, Blumen (Lotusblume) und Wasser. Die wichtigsten Bausteine sind:

  • Die Verbindung von Atemfluss und Körperübungen (Asanas), die den Strom der Lebenskraft im Körper anregen und in Harmonie bringen
  • Tiefenentspannung
  • Vollständige Yoga-Atmung
  • Yantras (geometrische Bilder, nur für Fortgeschrittene im Giri-Yoga)
  • Mantras und Mudras
  • Kennenlernen von Krafttieren und Kraftorten

Was wird damit erreicht?

  • Steigerung des Körperbewusstseins, Entwicklung eines lebendigen und gesunden Körpergefühls
  • Verbesserung der Körperhaltung sowie Elastizität von Muskeln, Bändern und Sehnen
  • Besondere Berücksichtigung findet die Wirbelsäule als „Säule des Lebens“: Stärkung und Förderung der Beweglichkeit
  • Konzentrations- und Willenskraft werden ebenso geschult wie das Loslassen-Können

Einzeltraining ist möglich, auf Anfrage können Sie auch zu zweit oder zu mehreren nach Ihrem Wunschtermin eine individuelle Gruppe bilden.

 

Yoga Forchheim

 

Yoga und Pilates Forchheim